Unser Herz schlägt für Oldtimer

Leidenschaft

Classic Fahrzeuge sind nicht einfach nur Autos. Sie haben für ihre Besitzer in erster Linie geradezu unschätzbaren Liebhaberwert. Doch heutzutage sind sie auch ein gutes Investment, das zudem unglaublich viel Spaß macht …

Kein Wunder also, dass die liebevoll gehegten und gepflegten Fahrzeugveteranen gefragter denn je sind (mehr dazu unter An- und Verkauf). Doch was ist eigentlich genau unter Classic Fahrzeugen zu verstehen?

Zu Classic Cars zählen sowohl Oldtimer wie auch Youngtimer. Doch nicht alle Autos, die landläufig so bezeichnet werden, erfüllen auch die Bedingungen für Classic Fahrzeuge. Dabei ist die Definition ganz einfach und klar: Oldtimer müssen mindestens 30 Jahre und älter sein, Youngtimer müssen ein Mindestalter von 15 Jahren haben.

Leidenschaft und Emotion

Classic Fahrzeuge üben auf Autoliebhaber eine ganz besondere Faszination aus. Jedes dieser Autos hat seine besondere Geschichte: einerseits die Fahrzeughistorie selbst und andererseits die ihrer Besitzer. Old- und Youngtimer verkörpern somit „gelebte Emotionen“.

Ein Oldtimer ist als historisches Fahrzeug ein lebendiger Zeitzeuge
der Automobilgeschichte und damit ein wertvolles Kulturgut. Viele verbinden damit ein Stück Kindheitserinnerung oder einen Jugendtraum. So sind Oldtimer das emotionalste aller Fortbewegungsmittel und (er)fahrbare Zeitgeschichte – nostalgischer Fahrspaß in seiner schönsten Form …

Faszination Oldtimer

Die Gschwendtner’s

Leidenschaft

In den Adern von Franz und Gisela Gschwendtner fließt Motorenöl. Ihre Wurzeln liegen im Rennsport und bereits vor 30 Jahren haben sie ihre Leidenschaft für Oldtimer entdeckt. Seither verbinden Sie Beruf und Leidenschaft.

Wenn Franz Gschwendtner in seiner Werkstatt steht und mit ganzer Hingabe und Liebe zum kleinsten Detail an den Oldtimern „schraubt“, vergisst er die Zeit. Originalton: „Meine Arbeit habe ich nie als Belastung empfunden. Sie ist die schönste Beschäftigung der Welt für mich.“ Das ist heute nicht anders als in jungen Jahren.

Die Entstehung

Ursprünglich war das Autohaus Geschwendter eine freie Werkstatt in Paffenhofen. Die Gschwendtners betätigten sich vor allem im Motorsport.

Die 70er

In den 70er-Jahren betreuten sie das Müllerbräu-Team. Besonders viele Preise holte das Team bei Langstreckenrennen. So konnte es zum Beispiel gleich drei Mal hintereinander – 1976, 1977 und 1978 – den Gesamtsieg des 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewinnen.

Die 80er

In den 80er-Jahren Betreuung des Memminger Teams. Aufbau eines 911 Turbo Gruppe B. Betreuung und Einsatz in der Marken WM. 1983 Teilnahme am berühmten 24-Stunden-Rennen von Le Mans (Frankreich), 13. Platz im Gesamtklassement und 2. Platz in der Gruppe-B-Wertung.

Rückzug aus dem Motorsport

Nach 14 erfolgreiche Jahren haben sich die Gschwendtners aus der Motorsportszene zurückgezogen und fortan andere Schwerpunkte gesetzt.

Oldtimer-Beginn

Seit 1985 beschäftigen sich die Gschwendtners intensiv mit Oldtimern. Angefangen hat alles, als ein Kunde einen Porsche 356 in die Werkstatt brachte …

Neuer Standort

1990 bauten sie ihr Autohaus am heutigen Standort in der Ingolstädter Straße 98,
weil der Platz in der Pfaffenhofener Innenstadt zu knapp geworden war.

Expansion

Am Anfang bediente das Autohaus Gschwendtner vor allem Kunden aus der Region. Heute erhält es europaweit Anfragen von Oldtimerliebhabern.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns

Was immer für ein Anliegen Sie rund um Oldtimer oder in Bezug auf unsere Serviceleistungen für aktuelle Modelle auch haben: Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und sichern Ihnen eine schnelle Bearbeitung zu.

Kontakt

Tel. 08441 3001
Fax 08441 3003
info@autohaus-gschwendtner.de

Adresse

Ingolstädter Str. 98
85276 Pfaffenhofen
Deutschland